Körperorientierte Biodynamische Pädagogik


Weiterbildung Körperorientierte Biodynamische   

Pädagogik

 

Wer beruflich mit Kindern zu tun hat, der erlebt zunehmend Kinder, die z.B....

  •  andere beißen, treten oder schubsen,
  •  Probleme haben sich an Gruppenregeln zu halten,
  •  schreien und emotional unausgeglichen sind,
  •  immer „außer sich“ zu sein scheinen,
  •  sich nicht in ein soziales Gefüge einordnen können,
  •  ...und Vieles mehr!

 

Die Weiterbildung Körperorientierte Biodynamische Pädagogik soll dabei behilflich sein, Kinder in ihren sozial-emotionalen Reifungsprozessen unterstützend zu begleiten, ihnen Halt zu geben und ihnen wertschätzend die eigenen Grenzen und die anderer Menschen nahe zu bringen.

Das Kind in seinem derzeitigen Entwicklungsprozess/Entwicklungsstand zusammen mit seinen ureigenen Charaktereigenschaften wertschätzend und ressourcenorientiert zu betrachten/wahrzunehmen und sich zu fragen, warum es dieses Verhalten braucht/zeigt, ist die Voraussetzung um einen positiven Entwicklungsprozess anzustoßen. In der biodynamischen Pädagogik ist die körperliche Ebene ein wichtiger Faktor.

Die Weiterbildung Körperorientierte Biodynamische Pädagogik möchte allen Teilnehmenden Wege und Handwerkszeug vermitteln, Entwicklungsprozesse beim Kind über die körperliche Ebene anzuregen und zu transformieren.

Viele Übungen zur Selbsterfahrung, der Wechsel von Theorie und praktischen Übungen sollen diesen Ansatz nachvollziehbar und im pädagogischen Alltag gut umsetzbar machen.

Diese Weiterbildung ist für alle gedacht, die in ihrem beruflichen Alltag Kinder begleiten:

 

–      Erzieher*innen

–      Sozialpädagog*innen

–      Heilpädagog*innen

–      Grundschullehrer*innen

–      Menschen in der Kinderkrankenpflege

–      Logopäd*innen

–      Physiotherapeut*innen

–      Arzthelfer*innen

–      Ergotherapeut*innen

 

–      ...und für viele mehr!


Lebensenergie in Fluss bringen...

 

Die von der norwegischen Psychologin und Physiotherapeutin Gerda Boyesen entwickelte Biodynamische Psychologie befasst sich mit der Einheit von Körper, Geist und Seele. Ist diese Einheit gestört, kommt die Lebensenergie ins Stocken. Blockierte Lebensenergie wird im Außen oft durch Verstrickung, Unklarheit, Unentschiedenheit und Energielosigkeit in schwierigen Lebensphasen und in Lebenskrisen deutlich.

Im Körper als Spiegel der Seele manifestiert sich blockierte Lebensenergie in Form von Muskelverspannung, Einschränkung der Atmung und Beweglichkeit, Schmerzen und psychosomatischen Erkrankungen.